Integrationskurse

IS118-024-AL-bearbIntegrationskurse

 

inlingua Salzburg ist vom Fond zur Integration von Flüchtlingen zur Abhaltung von Integrationskursen zertifiziert. Dementsprechend können bei Erfüllung der Kriterien max. Euro 750,- auf die Kosten von Deutsch-Kleingruppenkursen rückerstattet werden.

 

 

Was ist die Integrationsvereinbarung?

Die Integrationsvereinbarung (IV) 2011 dient der sprachlichen Integration von Migrant/innen, die sich dauerhaft in Österreich niederlassen wollen. Sie betrifft in der aktuellen Form Migrant/innen (Drittstaatsangehörige, d.h. Nicht-EU-Bürger/innen), die seit 1. Juli 2011 ins Land gekommen sind. Mit der Unterzeichnung der Integrationsvereinbarung verpflichten sich Migrant/innen, innerhalb von zwei Jahren ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache zu erwerben.

Was wird von Ihnen im Rahmen der IV 2011 verlangt?

Die IV 2011 besteht aus zwei Modulen: Modul 1 und Modul 2:

  • Modul 1

A2-Niveau nach 2 Jahren: Nach Erhalt des Erstaufenthaltstitels in Österreich besteht eine Erfüllungspflicht von 2 Jahren, in der Sie das A2-Niveau gemäß des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen nachweisen müssen. Damit haben Sie das Modul 1 der IV 2011 erfüllt. Der Nachweis des A2-Niveaus ist durch einen allgemein anerkannten Sprachnachweis zu erbringen.

  • Modul 2

B1-Niveau für Daueraufenthalt sowie die österreichische Staatsbürgerschaft:

Wenn Sie in Österreich einen Daueraufenthalt und/oder die österreichische Staatsbürgerschaft anstreben, benötigen Sie Deutschkenntnisse auf B1-Niveau gemäß des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Mit dieser Niveaustufe haben Sie das Modul 2 der Integrationsvereinbarung erfüllt. Bei Modul 2 besteht keine Erfüllungspflicht und keine Kostenrückerstattung.

 

Welche Unterstützung gibt es?

Migrant/innen können finanzielle Unterstützung in Form des blauen ÖIF-Bundesgutscheins erhalten. Die Niederlassungsbehörden – also Magistrat bzw. Bezirkshauptmannschaft – geben den Gutschein unter bestimmten Umständen an so genannte Familienangehörige aus. Damit sind Ehepartner/innen oder minderjährige Kinder von Österreicher/innen, Schweizer/innen, EWR-Bürger/innen und Drittstaatsangehörigen gemeint.

Für die Unterstützung mittels Gutschein gelten bestimmte finanzielle Obergrenzen und Fristen:

Jene Teilnehmer/innen, die einen zertifizierten Deutschkurs innerhalb von 18 Monaten nach der Gutschein-Ausstellung  erfolgreich auf A2-Niveau mittels ÖIF-Prüfung abgeschlossen haben, erhalten eine Förderung von maximal 300 Unterrichtseinheiten bzw. 50 Prozent der Kurskosten, höchstens jedoch 750 Euro
(bzw. max. Euro 2,50 pro absolvierter Unterrichtseinheit)